Von England nach Deutschland

1717 schlossen sich in London vier Freimaurerlogen zur ersten Großloge zusammen. Sie ließen damit die Traditionen der mittelalterlichen Dombauhütten wieder aufleben, allerdings eher geistig als handwerklich. Denn die Zeit des Baus von Domen war Vergangenheit. Die Gründung der Grand Lodge of England war der Beginn der "spekulativen" Freimaurerei. Ihre Idee verbreitetete sich in den folgenden Jahren unaufhaltsam in Europa.

Die Hamburger erwiesen sich als besonders aufgeschlossen für die Freimaurerei. Unsere Loge ist der
Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland angeschlossen.

Fünf Hamburger Logen sind einander in besonderer Weise verbunden.
Sie arbeiten am ersten Donnerstag jeden Monats zusammen. Die Logen wechseln sich dabei in der Leitung der Arbeit ab. Diese fünf Logen, zu denen auch wir gehören, formen den Verein "Vereinigte Fünf Hamburgische Logen e.V.", der bereits 1799 gegründet wurde. Er ist Eigentümer des Logenhauses in der Welckerstraße.

Nächster Gästeabend 14.09.2017

Die Gästeabende dienen dem gegenseitigen Kennenlernen und ermöglichen unseren Gästen, im persönlichen Gespräch mehr über die Freimaurerei und unsere Loge zu erfahren.
Sie beginnen um 19.30 Uhr in unserem Logenhaus, bitte melden Sie sich mindestens eine Woche vorher an unter Kontakt, Kategorie Gästeabend.
Im Juli und August arbeiten die Logen nicht und das Logenhaus bleibt geschlossen. Gerne können interessierte Herren aber auch in dieser Zeit Kontakt mit uns aufnehmen.