Sie haben kein JavaScript eingeschaltet!

Freimaurer werden

Es ist üblich, dass Suchende einige Gästeabende besuchen, um sich zu informieren. Loge und Suchender lernen sich gegenseitig kennen. Das Tempo bestimmt dabei der Suchende.

Freimaurersymbol Spitzhammer

Interessierte Gäste sind uns immer herzlich willkommen! Fragen Sie gern, auch vorsichtiges „Hineinschnuppern“ freut uns! Der einfachste Weg mit unserem Gästesekretär in Kontakt zu treten ist das Kontaktformular dieser Seiten.

Gästesekretär der Loge „Emanuel zur Maienblume“

Der Wunsch, Freimaurer zu werden, kann und muss allein von Ihnen ausgehen. Niemand wird Sie auffordern, Mitglied unserer Loge zu werden.

Wer kann Freimaurer werden?

In den „Alten Pflichten“ gibt es das Wort des „freien Mannes von gutem Ruf“, der Freimaurer werden kann. „Frei“ bezieht sich darauf, dass der Suchende Herr seiner Entscheidungen vom Interesse an Freimaurerei bis hin zum eventuellen Aufnahmeantrag ist, keinerlei äußerem Zwang diesbezüglich unterliegt und auch sonst frei in allen relevanten Entscheidungen ist. Einen „guten Ruf“ hat er, wenn er diese umfassende Freiheit niemals zum Schaden anderer missbraucht hat.

Der Suchende sollte sich zu den Grundwerten unseres demokratischen Gemeinwesens bekennen, das ja in den selben humanistisch-aufklärerischen Werten wurzelt, die von Beginn an auch Teil der freimaurerischen DNA waren. Auch muss der Suchende die wirtschaftliche Last des Mitgliedsbeitrags der Loge von wenigen hundert Euro im Jahr tragen können. Das Mindestalter für eine Kontaktaufnahme mit einer Freimaurerloge beträgt 18 Jahre.

Warum sind wir Freimaurer geworden?

In der heutigen stark materiell ausgerichteten Gesellschaft gilt es, Werte und Maßstäbe menschlichen Handelns zu wahren und zu pflegen und Grundsätze von Humanität und Toleranz vorzuleben. Wir „Emanuel“-Brüder sind diesen Werten auch in Zeiten hektischen Wandels verbunden. Uns alle eint der Wunsch, unsere eigenen ethisch-moralischen Wertvorstellungen immer wieder zu hinterfragen und dadurch „bessere Menschen“ zu werden. Die Freimaurerei bietet uns mit ihrer Symbolik und ihren einzigartigen Prozessen die Werkzeuge dafür.

Die Loge mit ihrem Klima der Aufgeschlossenheit, Wärme und aufmerksamen Zuwendung lässt uns Zeit für nachdenkliches Zuhören und Raum, uns frei und offen auch über Nicht-Alltagsthemen auszutauschen. Gestützt auf die freimaurerischen Tugenden Toleranz und Brüderlichkeit hilft die Loge uns, die Kunst des Lebens neu zu entdecken und unsere eigene Position im Strom der Meinungen zu finden. In einer immer unübersichtlicheren Gesellschaft gibt uns die Freimaurerei Orientierung, ohne uns einzuengen.

Warum wir NICHT Freimaurer geworden sind

Uns Freimaurern geht es weder um wirtschaftliche noch um berufliche Vorteile. Ganz im Gegenteil halten wir unseren Bund möglichst vollständig frei von wirtschaftlichen oder beruflichen Kooperationen, die unsere Arbeit erfahrungsgemäß nachhaltig beeinträchtigen!

Zur Zeit können wir leider keine Gästeabende anbieten. Wir möchten aber gern jeden Interessierten kennenlernen und bieten dazu kurzfristige Treffen im kleineren Kreis an. Auf Ihre Anfrage unterbreiten wir Ihnen gerne einen Terminvorschlag, sobald persönliche Treffen wieder möglich sind.